Kleinkredite ab 1.000 EUR

Unter der Bezeichnung “Kleinkredit” stellt man sich meist den normalen Ratenkredit seiner Hausbank vor – doch das stimmt nicht. Wenn sie schon einmal versucht haben einen Kredit von weniger als 1000€ bei ihrer Hausbank zu erhalten, dann wissen sie was damit gemeint ist. Denn fast alle Filialbanken bieten ihre Kredite erst ab Beträgen von 2.500€ und mehr an. Echte Kleinkredite sind den Hausbanken viel zu teuer. Aufgrund der hohen Verwaltungskosten lohnt sich für die großen Kreditinstitute die Vergabe solch kleiner Kredite einfach nicht.

Doch oftmals benötigen Sie nur eine geringe Kreditsumme, müssen dann aber einen größeren Kredit nehmen, da ihre Hausbank mit kleinen Beträgen ab 1.000€ nicht dienen kann. Eine kurze Anfrage bei einem der zahlreichen Kleinkreditanbeiter im Internet löst dieses Problem sofort. Die hier vorherschende günstige Kostenstruktur ermöglicht es diesen Anbietern selbst Kredite ab 1.00€ zu vergeben.

Wozu einen Kleinkredit?

Es gibt unzählige Möglichkeiten bei denen sich ein Kleinkredit anbietet (Konto überzogen, Urlaubsgeld knapp, neues Notebook usw.). Sollten Sie ihren Dispositionskredit (Kontokorrentkredit) dauerhaft in Anspruch nehmen, dann ist die Umschuldung in einen Kleinkredit oftmals die bessere und vor allem günstigere Lösung.

Aufgrund der geringen Kreditsumme eines Kleinkredites ist die Laufzeit auch relativ kurz (ab 12 Monate) und die monatlichen Raten sind eher gering. Dadurch haben sie eine höhere Ausfallsicherheit und profitieren im Umkehrschluss von einem günstigen Zinssatz.

Jetzt Kleinkreditvergleich durchführen