Riester – Förderung für Eigenheim nutzen

Das Baudarlehen stellt für die meisten Menschen ein wichtiges Eingangstor für den Traum vom Eigenheim dar. In den vergangenen Jahren hat sich dieses einem erheblichen Wandel unterzogen. Wer heute bei dem eigenen Baudarlehen überlegt und ebenso praktisch handelt, kommt in den Genuss staatlicher Fördermöglichkeiten. Da diese bisher jedoch in Verbindung mit dem Baudarlehen in erster Linie sehr unübersichtlich gestalten waren, setzten sich auch nur die wenigsten Immobilienbesitzern mit diesen auseinander. Nun kann jedoch auch ein Bauherr bei dem eigenen Baudarlehen in den Genuss der staatlichen Riesterförderung kommen.

Die heute unter dem Namen bekannte Wohn – Riester kann seit Januar 2009 bei den meisten Finanzunternehmen abgeschlossen werden. Hierbei stehen in Hinblick auf das Baudarlehen zwei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen handelt es sich hierbei um die direkte Kombination der Wohn – Riester mit einem Baudarlehen oder aber auch das Integrieren in einen Bausparvertrag. Letztere Variante eignet sich nur dann, wenn man nicht kurzfristig ein Baudarlehen in Anspruch nehmen möchte. Die Wohn – Riester soll in erster Linie in Verbindung mit dem Schuldenabbau genutzt werden. Demnach dient die staatliche Förderung der Tilgung des Darlehens. Ausgehend von der deutschen Regierung ist die Wohn – Riester auch unter dem Namen Eigenheimrente bekannt und soll heute vor allem nach dem Wegfall der Eigenheimzulage für Erleichterung sorgen. Die Zulage, die in Verbindung mit der Wohn – Riester für das Baudarlehen besteht, ist unterschiedlich und vor allem auch von der individuellen Ausgangssituation abhängig. Zudem müssen die Häuslebauer, gleich ob Selbstständige oder auch Arbeitnehmer, in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sein.

Für Eltern steht im Rahmen dieser Förderung eine jährliche Zulage von 154 Euro zur Verfügung. Zudem kann die Kinderzulage von 185 Euro genutzt werden. Ist das Kind im Jahr 2008 geboren, beträgt diese Kinderzulage 300 Euro. Bis heute handelt es sich jedoch trotz sehr intensiver Werbung bei der Wohn – Riester nicht gerade um eine bekannte Lösung in Verbindung mit dem Baudarlehen und so zeigen sich die meisten Menschen auch mit einer entsprechenden Skepsis. Trotzdem sollten Häuslebauer diese Chance wahrnehmen. Immerhin handelt es sich hierbei um geschenktes Geld vom deutschen Staat, welches den Traum vom Eigenheim und vor allem auch ein günstiges Baudarlehen näher bringt.