Die Hausfinanzierung ohne eigenes Kapital

Bereits seit einigen Jahren handelt es sich bei der Hausfinanzierung um ein beliebtes und ebenso auch gängiges Modell. Zu den echten Favoriten gehört vor allem die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital. Eine unsichere Zukunft und die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes sorgen derzeit für Aufsehen in der Gesellschaft. Trotzdem möchten nur die Wenigsten auf den Traum vom Eigenheim verzichten. Auch wenn Eigenkapital vorhanden ist, sollte dieses nicht zwingend genutzt werden. Immerhin bringt die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital entscheidende Vorteile mit sich. Die Bauherren bleiben liquide und können zudem flexibel handeln. Die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital wird auch unter den Bezeichnungen 100 %, 105 % oder 110 % Finanzierung angeboten. Unterschiede zwischen den einzelnen Formen lassen sich anhand der Kreditsumme sehr deutlich erkennen.

Demnach muss zum einen nur vom entsprechenden Kaufpreis ausgegangen werden und zum anderen von diesem zuzüglich den entsprechenden Nebenkosten für den Erwerb. Das Eigenkapital ist eine enorme Sicherheit und so sollten sich Bauherren diese vor allem in Zeiten der Wirtschaftskrise bewahren. So muss hier der Bleistift neu angesetzt werden. Die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital ermöglicht es, das Angesparte effektiv anzulegen. Somit steht dieses in Zeiten einer Zahlungsschwierigkeit ohne Probleme zur Verfügung. Der Vergleich lohnt sich aber auch hier. So sollte man sich vor der eigenen Entscheidungen mit beiden Möglichkeiten auseinandersetzen. Doch neben dem eigenen Vergleich müssen auch diverse Besonderheiten beachtet werden.

Für welche Formen bietet sich die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital an? Zum einen kann sie für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern mit oder auch ohne Einliegerwohnungen genutzt werden und zum anderen bietet sich diese auch für die unterschiedlichen Kapitalanlageobjekte an. Dieses Angebot lässt sich sowohl für Kaufpreis- und Neubaufinanzierung, als auch für die Umschuldung nutzen. Die Hausfinanzierung ist demnach ein Angebot, dass vielseitig genutzt und verwendet werden kann. Doch neben den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten kann auch auf die verschiedensten Tilgungsvarianten zurückgegriffen werden. Da diese für die Höhe und die Kosten der Hausfinanzierung entscheidend sind, sollten die Möglichkeiten vor Beginn abgeschätzt werden. Durch die verschiedenen Tilgungsformen ist diese Form der Hausfinanzierung sehr flexibel und passt sich individuell an die eigenen Voraussetzungen an. Empfehlenswert ist sicherlich das Annuitätendarlehen, da der Tilgungsanteil bei dieser Form stetig wächst.