Bauzins liegt brach

Obwohl der Bauzins in diesen Tagen im wahrsten Sinne des Wortes auf Eis liegt, haben nur die wenigsten Immobilienbesitzer etwas davon. Immerhin läuft die eigene Baufinanzierung weiter. Aber auch Immobilienbesitzer mit einer aktuellen Finanzierung haben die Möglichkeit, sich den niedrigen Bauzins zu sichern. Die meisten Baudarlehen verfügen nur über eine befristete Zinsbindung. In der Regel beträgt diese 10 oder 15 Jahre. Für die Eigentümer handelt es sich hierbei um die ideale Möglichkeit, den derzeit niedrigen Bauzins zu sichern. Nach Ablauf der Zinsbindung besteht die Möglichkeit ein anderes Finanzunternehmen für die weitere Finanzierung zu nutzen. Somit lassen sich nicht mehr nur Kosten sparen, sondern das Baudarlehen wird um einiges günstiger. Einige Banken lassen sich auf die Anpassung eines Vertrages ein, doch diese ist vor Ablauf der Zinsbindung teuer.

Neben dieser Möglichkeit gibt es weitaus attraktivere Angebote. Diese heißt es zu nutzen, ganz gleich ob man bereits über ein Baudarlehen verfügt oder noch in der Planung steckt. Den attraktiven Bauzins kann man sich heute auf einem eleganten Weg sichern. Durch das so genannte Forward – Darlehen kann man auch nach mehreren Jahren noch von dem jetzigen Bauzins profitieren. Die Vorgehensweise und das Konzept sind sehr einfach, keinesfalls komplex oder undurchsichtig. Nur die wenigsten Bauherren kennen diese Möglichkeit. Das Forward – Darlehen ist alles andere als eine Neuheit. Durch diesen Kredit werden die aktuellen Konditionen und somit auch der sehr niedrige Bauzins festgeschrieben. Im Gegensatz zu anderen Möglichkeiten beginnt diese Finanzierung jedoch erst nach Ablauf des alten Vertrages.

Im Großen und Ganzen handelt es sich beim Forward – Darlehen um eine klassische Zinssicherung, die den Bauherren nicht mal teuer zu stehen kommt. Der gesicherte Bauzins kostet einen monatlichen Zinsaufschlag von 0,02 bis 0,03 Prozentpunkten. Für diesen kleinen Aufschlag können Immobilienbesitzer dauerhaft profitieren und haben die Möglichkeit, die Kosten für das eigene Darlehen zu senken. Aber auch bei der Bauzins – Sicherung durch das Forward Darlehen müssen einige Besonderheiten beachtet werden. Demnach ist ein Abschluss nur für einen Zeitraum von frühestens drei Jahren und spätestens zwölf Monaten vor Ablauf des alten Vertrages und der damit verbundenen Zinsbindung möglich. Das Forward – Darlehen ist ein verbindliches Angebot. Nimmt man diese Bauzins – Sicherung nicht an, kommen hohe Entschädigungen auf den Immobilienbesitzer zu.